top of page

Antibiotika haben nicht nur Vorteile

Sie sollen krankheitserregende Bakterien abtöten und werden daher Standartmäßig bei Infektionen wie z.B. Borreliose, Hirnhaut- oder Blasenentzündung eingesetzt. Häufig werden Antibiotika auch nach Operationen verschrieben um die Gefahr einer Wundinfektion zu reduzieren. Das Medikament, welches zweifelsohne bei richtiger Anwendung Menschenleben rettet, kann allerdings nicht zwischen krankheitserregenden

und gesundheitsfördernden Bakterien unterscheiden.

Dies führt dazu, dass wertvolle Darmbakterien bei jeder Anwendung verloren gehen. Besonders tragisch ist es, wenn Antibiotika bei Erkältungskrankheiten verschrieben werden, da diese in den allermeisten Fällen viral bedingt sind und Antibiotika bei Viren keine Wirkung zeigen.



Durch den Einsatz von Antibiotika reduziert sich die Artenvielfalt von nützlichen Darmbakterien, was zu vielfältigen gesundheitlichen Problemen führen kann. Schon lange ist bekannt, dass Antibiotika bei häufiger Einnahme eine Erhöhung des Diabetesrisikos darstellen, da Sie die Sensitivität der Zellen gegenüber dem Hormon Insulin reduzieren.


 

Besonders kritisch ist der Einsatz von Antibiotika bei Kleinkindern oder Säuglingen, da Studien eindeutig zeigen konnten, dass diese Kinder im späteren Leben häufiger unter Asthma, Neurodermitis und anderen Allergien leiden. Das Mikrobiom ist noch nicht vollständig entwickelt, daher wirken Antibiotika hier besonders zerstörerisch.  Leichtfertig sollten Sie daher nicht eingesetzt werden. Geht es natürlich um lebensgefährliche bakterielle Infektionen sind Sie das Mittel der Wahl.

Kommt man um eine Antibiotikabehandlung nicht herum, sollte bereits während der Behandlung mit der Zufuhr von Probiotika begonnen werden. Hierbei handelt es sich um lebende Darmbakterien, welche die Gesundheit des Darmes unterstützen und die Nebenwirkungen wie Übelkeit und Durchfall reduzieren können.



Nach jeder Antibiotikabehandlung ist eine ganzheitliche Darmsanierung sinnvoll und anzuraten. Diese sollte dazu führen, dass die Schleimhaut saniert wird und gute Darmbakterien wieder die Chance haben sich anzusiedeln und zu vermehren.



 

Bleibt Gesund euer Anhalt-Vital Team.

40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page